Gesetzliche Pflichten nach dem Geldwäschegesetz (GWG)

Warum fragt der Immobilienmakler nach meinem Personalausweis?

Sie sind an einer Immobilie interessiert und wenden sich an einen Immobilienmakler. Plötzlich
fragt der Makler nach Ihrem Personalausweis. Außerdem möchte er wissen, wer der
wirtschaftlich Berechtigte ist. Ist das seriös?


Ja, denn nur wenn ein Immobilienmakler diese Frage stellt, erfüllt er die Anforderungen
des Gesetzgebers gemäß Geldwäschegesetz (GWG).

Die Pflichten nach dem Geldwäschegesetz (GWG):

Der Gesetzgeber schreibt in der Neufassung des Geldwäschegesetzes vom 26.06.2017 vor, die
Vertragspartner bei ernsthaftem Interesse zu identifizieren.
Immobilienmakler haben diese Sorgfaltspflicht einzuhalten.

Die Dienstleistungen, die zur reinen Information in Anspruch genommen werden – wie z.B.
der Versand von Exposés oder die Teilnahme an einer Besichtigung, verpflichten den Makler
gem. GWG nicht, die Identifizierung vorzunehmen.
Das Recht zur Identifizierung durch den Makler bleibt dennoch bestehen.

Der Makler ist verpflichtet eine Kopie der Ausweispapiere zur Identifizierung anzufertigen.

Darüber hinaus hat der Makler zu klären, ob der Kunde im eigenen wirtschaftlichen
Interesse handelt, oder für einen Dritten.

Festgehalten werden muss auch, ob es sich bei dem Vertragspartner und ggf. wirtschaftlich
Berechtigten um eine politische exponierte Person (PEP) handelt.

Als Kunde sind Sie verpflichtet, dem Immobilienmakler den Ausweis vorzulegen und die
entsprechenden Auskünfte zu erteilen (§ 4 Abs.6 GWG).

Bitte helfen Sie uns dabei, die gesetzlichen Pflichten zu erfüllen und erteilen Sie uns die
erforderlichen Auskünfte. Vielen Dank für Ihre Kooperation!

 

Verbraucherrecht in der Immobilienvermittlung

Seit 13. Juni 2014 gilt für Maklerverträge, die mit Verbrauchern außerhalb der
Geschäftsräume des Maklers oder im Fernabsatz, wie z.B. per E-Mail, Telefon
oder Internet abgeschlossen werden, das gesetzliche Widerrufsrecht.
Der Makler muss Sie darüber belehren.

Das sollten Sie als Kunde wissen:

Ein Maklervertrag kommt bereits zustande, wenn Sie sich über einen Makler
beworbene Immobilie informieren, Sie von Ihrer Honorarpflicht wissen und die
Maklerdienste in Anspruch nehmen.

Aber:

Eine Maklerprovision müssen Sie jedoch nur dann bezahlen, wenn Sie infolge der
Maklertätigkeit einen Miet- oder Kaufvertrag geschlossen haben. Daran ändert
sich nichts.

Deshalb können Sie weiterhin völlig unverbindlich eine Immobilie besichtigen.
Haben Sie nach der Besichtigung kein Interesse an der Immobilie, müssen Sie
nichts weiter unternehmen.
Sie müssen den Maklervertrag nicht widerrufen. Wir werden Ihnen keine
Rechnung stellen.

Ihr Makler kann das Widerrufsrecht nicht ausschließen und Sie können nicht darauf
verzichten. Die Rechtsvorschriften sind bindend. Hat der Makler seine Leistung auf
Ihren ausdrücklichen Wunsch vor Ablauf der gesetzlichen Widerrufspflicht von 14
Tagen vollständig erbracht, verlieren Sie Ihr Widerrufsrecht.


Der Wortlaut unserer Widerrufsbelehrung entspricht den gesetzlichen Vorgaben.
Wir haben darauf keinen Einfluss.


Verbraucherrecht in der Immobilienvermittlung

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Beate Michel Hausverwaltungen GmbH, Hochbildstr. 4a, 88662 Überlingen,
Telefon: 07551 / 83 83 33, E-Mail: info@michel-immo.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B.
ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen,
informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht
vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts
vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung
über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir
dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen
wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung
Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns
einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der
Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen
im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es
zurück.)
- An Beate Michel Hausverwaltungen GmbH, Hochbildstr. 4a, 88662 Überlingen, E-Mail: info@michel-immo.de:
- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der
folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
- Datum
---------------------------------------
(*) Unzutreffendes streichen.